Bitte wählen Sie Ihre Sprache
News

    Gut gegen Corona-Viren, schädlich für Oberflächen?

    Desinfektionsmittel sind derzeit eines der nachgefragtesten Chemieerzeugnisse, doch der Alkohol darin ist nicht nur gegenüber der Haut aggressiv. Die Hochleistungsfolie RENOLIT REFACE allerdings konnte bei Feldtests und im Labor eine besondere Chemikalienbeständigkeit nachweisen, die sie für Anwendungen in stark beanspruchten Innenbereichen qualifiziert.

    Die Corona-Krise hat ein ganz neues Hygiene-Bewusstsein im öffentlichen Raum geschaffen. Nicht nur achtet jeder einzelne verstärkt darauf, keimfrei zu bleiben, im Ausland werden bereits ganze Bereiche des öffentlichen Lebens von Desinfektionstrupps gereinigt. Auch hierzulande wird in Gebäuden mit viel Publikumsverkehr immer mehr mit scharfen Reinigungsmitteln agiert. Dabei stellt sich die Frage, auf welchen Oberflächen diese Mittel landen und wie diese damit reagieren.

     

    RENOLIT hat bereits mehrere erfolgreiche Feldtests mit RENOLIT REFACE in der Innenanwendung durchgeführt. Dabei wurden unter anderem Türen und Trennwände von WCs mit der Hochleistungsfolie beklebt und mit Reinigungsmitteln behandelt. Auch in einem Krankenhaus wurden Versuche durchgeführt und im Labor konnte nachgewiesen werden, dass das Produkt bei der täglichen Reinigung auch durch Desinfektionsmittel keinen Schaden nimmt. So hinterlässt beispielsweise Sterilium, ein sehr häufig verwendetes Produkt, keine Spuren auf der Oberfläche. RENOLIT testet dies auf verschiedenen Farbtönen aus dem RENOLIT REFACE Sortiment. Bei den Labortests wirkten die verschiedenen Prüfmittel wie Essig- und Zitronensäure, Benzin, Reinigungsmittel und –lösungen mit einem pH-Wert von 3 bis 11 sowie weitere lösende und abfärbende Stoffe 16 Stunden lang auf das Produkt ein, ohne Spuren zu hinterlassen. Neben der besonderen Unempfindlichkeit der Oberfläche zeichnet sich das Produkt aber auch dadurch aus, dass es sich nachträglich anbringen lässt.

     

    Ursprünglich für Fassaden entwickelt, gingen bei RENOLIT vermehrt Anfragen zu Innen- und Außenanwendungen ein, die dazu veranlasst haben, die Funktion der Chemikalienbeständigkeit genauer zu untersuchen. Es zeigte sich neben der besonderen Widerstandsfähigkeit, dass Wettbewerber im Bereich Lacke und Pulverbeschichtung dieses Attribut nicht besitzen.