Technologiezentrum München

    Fassadengestaltung Technologieunternehmen bei München

    Kundenwünsche werden bei RENOLIT großgeschrieben—31.000 m² groß, um genau zu sein. Auf Anforderung eines südlich von München sitzenden Technologieunternehmens aus dem Frühjahr 2017 entwickelte RENOLIT eine Erweiterung des bekannten RENOLIT​​​​​​​ REFACE-Sortimentes: Holzdekorfolien. Nach fast zweijähriger Entwicklungsarbeit im Labor und an der Druckmaschine konnte eine ca. 100 m² große Probefolierung an einem der zwölf kundeneigenen Gebäude angebracht werden, die im Druckbild täuschend echt Holz nachbildete und in der Einfärbung den Kundenvorstellungen entsprach. Auch die Problematik der Verklebung auf dem stark verwitterten Trägermaterial wurde während der Arbeit im Technikum gelöst.

    Ein Jahr später, die Folierung war in dieser Zeit extremen Witterungsbedingungen mit Temperaturen zwischen schneereichen -15°C und sonnenintensiven +38°C ausgesetzt, wurde diese harte Bewährungsprobe positiv abgeschlossen.

    Nun galt es, ein Angebot auszuarbeiten, welches in dieser Größenordnung eine komplett andere Herausforderung darstellte als die in den vergangenen fünf Jahren foliierten Gebäude, die Flächen von 300 bis 1.500 m² aufwiesen.

    • Hier war die Fläche 20 Mal so groß. 
    • Eine Unzahl unterschiedlicher Formate der Fassadenplatten erforderte eine genaue Kalkulation der Produktion unterschiedlicher Folienbreiten, da ansonsten erheblich größere Mengen an Verschnitt hätten anfallen können.
    • Von den insgesamt 31.000 m² waren es mehr als 5.000 m², die Überkopf zu verkleben waren.
    • Die Untersichten, die Überkopf verlebt werden mussten, waren mit einer Vielzahl von Nieten befestigt.
    • Die Bauweise mancher Gebäude erforderte spezielle Hubsteiger, um die zu foliierenden Flächen zu erreichen.
    • Dachüberstände mit Untersichten ragten in die angrenzende Seefläche, so dass Gerüste in den See gestellt werden mussten
    • Pflanzen rankten an vielen Fassadenflächen an Rankseilen bis zu 10 m nach oben und mussten zur Folierung entfernt werden, ohne sie zu beschädigen
    • Bürocontainer und Sanitäranlagen für das Montagepersonal (bis zu 25 Monteure gleichzeitig) mussten aufgestellt werden.
    • Eine Strom- und Wasserversorgung musste installiert werden. 

    Dies waren nur einige der vielen Herausforderungen, die sich bei dieser Großbaustelle stellten. Im Juli 2019 wurde der Auftrag erteilt und bereits im August 2019 konnten die Arbeiten aufgenommen werden. Monteure des zertifizierten Verklebepartners Ude Folierungskonzepte erhielten eine mehrtägige Intensivschulung in der Verklebung der RENOLIT REFACE Folie auf dem stark verwitterten Trägermaterial. Die bereits in größerer Menge verfügbare RENOLIT​​​​​​​ REFACE Folie wurde von Ude Folierungskonzepte in unterschiedliche Breiten aufgeschnitten, um flexibel auf die vielen vorhandenen Abmessungen reagieren zu können. Bis Ende Oktober konnte gearbeitet werden und die nahezu täglich in Verbindung mit dem Kunden vorgenommenen Zustandsfeststellungen (Teilabnahmen) foliierter Gebäudeteile verliefen in diesem Zeitraum sehr zufriedenstellend.

     

    Durch eine Erhöhung der Personalstärke auf zeitweise 25 Monteure und die Arbeit mit Schutzmasken, wo es notwendig oder vom Kunden gefordert war, konnten alle Folierungsarbeiten Ende August 2020 abgeschlossen werden.

     

    Projektname: Technologieunternehmen im Süden Münchens

    Produkt: RENOLIT REFACE

    Farbe: Country Oak

    Fläche: 31.000 m²