Möglichkeit zur Kostenteilung

Möglichkeit zur Kostenteilung

Das RENOLIT ALKORSOLAR System lässt sich sowohl an neuen Dächern als auch vorhandenen Kunststoffbahnen aus PVC-P oder EVA montieren. Dies eröffnet die Möglichkeit, zunächst in ein neues Dach unter Verwendung von Profilen aus PVC-P (RENOLIT ALKORPLAN 81600) bzw. EVA (RENOLIT ALKORTEC 81590) zu investieren und die Träger für die Solarzellen sowie die Zellen selbst zu einem späteren Zeitpunkt nachzurüsten.

Teilrenovierung:

Da die Montage von Solarzellen eine Investition von erheblichem Volumen darstellt, wird häufig beschlossen, zunächst eine neue Dachbahn zu verlegen. Da die Handhabung einer Dachbahn aus PVC-P oder EVA auch nach längerer Zeit keine Probleme bereitet, bietet sich damit oftmals die Möglichkeit, nur den Teil des Dachs zu erneuern, auf dem die neue Photovoltaikanlage ihren Platz finden soll. Ja nach den Gegebenheiten wird die neue Dachbahn dabei entweder ober- oder unterhalb der vorhandenen Dachbahn aus PVC-P bzw. EVA aufgesetzt. Man entgeht so den Kosten für eine Komplettrenovierung des Dachs.


Bei Fragen zur Installation des RENOLIT ALKORSOLAR Systems auf vorhandene Dächer aus PVC oder EVA wenden Sie sich bitte an das Technik-Team von RENOLIT.

 

RENOLIT ALKORSOLAR Teilrenovierung
RENOLIT ALKORSOLAR Teilrenovierung
RENOLIT ALKORSOLAR Teilrenovierung
RENOLIT ALKORSOLAR Teilrenovierung