Viel Raum für Kunst und Kinder

Mit 360 Quadratmetern hochtransparenter PVC-Platten von RENOLIT entsteht ein spektakuläres Architekturprojekt in Kapstadt: Das Guga Childrens’ Theater. Die Erweiterung des Guga S’Thebe Kulturzentrums soll vor allem Kindern und Jugendlichen zu Gute kommen. Die PVC-Platten vom Typ RENOLIT ONDEX HR werden direkt auf die Fassaden montiert und tragen so zu dem großzügigen Raumgefühl im Inneren bei.

„Kooperationen mit Architekturhochschulen sind für RENOLIT schon länger ein Teil der strategischen Ausrichtung, wir haben damit bereits gute Erfahrungen gemacht. Das Theaterbau-Projekt war eine gute Gelegenheit für die Studierenden, eigene Erfahrungen zu machen und das vielfältige Potential unserer Produkte in der Architektur kennen und nutzen zu lernen “, so Monika Fecht, Leiterin des Corporate Designmanagements bei RENOLIT. „Beim Guga Childrens Theater gab es mehrere Herausforderung für die angehenden Architekten und Architektinnen: ein funktionales Gebäude zu entwerfen, mit sehr geringen Kosten für Material und Bau auszukommen und auch selbst vor Ort den Bau mit zu realisieren. Das ist hier sehr gut umgesetzt worden und wir sind froh, dass wir dabei helfen konnten.“

Der spektakuläre Entwurf aus roten Containern stammt von den Architekturstudenten der RWTH Aachen und der PBSA Düsseldorf. Bei der Planung und beim Bau waren sie ebenso beteiligt wie Studenten der Georgia Tech Atlanta und der UCT Kapstadt, der AIT ArchitekturSalon und die späteren Nutzer. Auf einem Workshop mit der südafrikanischen Stararchitektin Carin Smuts im März 2013 konnten die Studierenden mehr darüber erfahren, wie sich das Leben in einem Township abspielt und was ein Kulturzentrum dort leisten muss. Gemeinsam wurde ein erstes städtebauliches Konzept entwickelt. Im Juli 2013 reiste dann eine Studentengruppe nach Kapstadt, um dort mit materieller und personeller Unterstützung des „Department for Arts and Culture“ der Stadt Kapstadt mit der Realisierung zu beginnen. 

Das Guga S’Thebe Kulturzentrum ist das Herz des Townships Langa, da es für die örtliche Gemeinschaft eine einzigartige Chance darstellt, ihre Kunst und Kultur in einem internationalen Dialog zu leben. Mit der Erweiterung um das Childrens’ Theater soll vor allem die Kinder- und Jugendbildungsarbeit gefördert werden. So ermöglicht beispielsweise eine Kombination aus Einzelräumen das Lernen in kleinen Gruppen während ein großer Multifunktionsraum zu Tanz und Musik sowie Proben und Aufführungen einlädt.

Der multifunktionelle Theaterraum bildet auch den architektonischen Mittelpunkt des Guga Childrens’ Theaters. Das neue Gebäude befindet sich auf der Südseite des Kulturzentrums. Es besteht aus einem rechtwinkligen Baukörper, der durch eine Verdrehung zum bestehenden Amphitheater einen eingefassten Platz erzeugt, der gleichzeitig den Vorplatz des neuen Theaters und den Zuschauerraum für die Außenbühne bildet. Durch die versetzte Stapelung von High-Cube-Containern im Erdgeschoss und Standardcontainern im Obergeschoss entsteht im Inneren ein locker umschlossener Raum mit einer lichten Höhe von rund fünfeinhalb Metern. Dieser Container-Ring nimmt Funktionen wie Hinterbühne, Suppenküche, Regie, Zuschauerbalkon und Tonstudio auf.

Das bei dem Bauprojekt eingesetzte Material RENOLIT ONDEX HR wird in einem einzigartigen patentierten Verfahren hergestellt, bei dem die Platten in Längs- und Querrichtung gereckt werden. Damit wird eine gewebeähnliche
Vernetzung in der Molekularstruktur erzielt, die den Platten eine große Zug- und Schlagfestigkeit verleiht. Weitere Vorteile der RENOLIT ONDEX HR Platten sind u.a. die große Klimaresistenz, die hohe Brandschutzklasse B1 und die vollständige Wiederverwertbarkeit des Materials.

Das Unternehmen

Die RENOLIT Gruppe zählt zu den international führenden Herstellern hochwertiger Kunststoff-Folien und verwandter Produkte für technische Anwendungen. Das unabhängige Familienunternehmen setzt seit über 65 Jahren Maßstäbe in Qualität und Innovation und beschäftigt heute rund 4.500 Mitarbeiter an mehr als 30 Produktionsstandorten und Vertriebsgesellschaften.
 
Bilderunterschriften

1. An der Realisierung des Guga Children’s Theaters waren Architekturstudenten der RWTH Aachen und der PBSA Düsseldorf sowie der Georgia Tech Atlanta und der UCT Kapstadt beteiligt (Foto: RWTH Aachen).

2. Auch die späteren Nutzer des Guga Children’s Theaters waren bei der Errichtung des Gebäudes beteiligt (Foto: RWTH Aachen).

3. Durch die versetzte Stapelung von High-Cube-Containern im Erdgeschoss und Standardcontainern im Obergeschoss entsteht im Inneren ein locker umschlossener Raum mit einer lichten Höhe von rund fünfeinhalb Metern (Foto: RWTH Aachen).

4. Das Guga S’Thebe Kulturzentrum ist das Herz des Townships Langa und erlaubt der örtliche Gemeinschaft, ihre Kunst und Kultur in einem internationalen Dialog zu leben. Mit der Erweiterung um das Childrens’ Theater soll vor allem die Kinder- und Jugendbildungsarbeit gefördert werden (Foto: RWTH Aachen).


Für Rückfragen der Redaktion:

Monika Fecht
RENOLIT SE
Leitung Corporate Designmanagement
Tel.: + 49 6241.303.377
Fax: + 49 6241.303.18.377
monika.fecht@remove-this.renolit.com

Steffen Spendel
RENOLIT SE
Corporate Communications
Tel.: + 49 6241.303.1175
Fax: + 49 6241.303.18.1175
steffen.spendel@remove-this.renolit.com