Klinikum in Folie verpackt

Das Apothekengebäude des Klinikums Worms erstrahlt in einem frischen Currygelb. Nach drei Wochen intensiver Arbeiten wurde am vergangenen Samstag das Gerüst entfernt. Möglich wurde die Sanierung durch eine Spende des Wormser Familienunternehmens RENOLIT. Hierbei kam eine neue Spezialfolie für Fassaden zum Einsatz: RENOLIT REFACESK.

Friedrich Haas, Geschäftsführer des Klinikums Worms, ist begeistert von dem Ergebnis: „Die Fassade sieht wieder aus wie neu und hinterlässt so bei unseren Besuchern und Patienten einen besseren Eindruck. Wir sind für die Unterstützung von RENOLIT sehr dankbar.“ Während RENOLIT die 500 Quadratmeter Folie für die Fassade und die Anbringung bezahlt hatte, übernahm das Klinikum Worms die Grobreinigung des Gebäudes und die Aufstellung des Montagegerüsts.

Für Michael Kundel, den Vorstandsvorsitzenden der RENOLIT SE, war die Unterstützung des Klinikums selbstverständlich: „Wir waren auf der Suche nach einer Gelegenheit, um zu zeigen, was unser neues Produkt alles kann. Dabei haben wir uns natürlich zuerst in unserer Heimatstadt umgesehen. Dass wir dann dem Klinikum Worms helfen konnten, ist umso schöner.“ Am Dienstag hatte sich Michael Kundel gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Michael Kissel, der Geschäftsleitung des Klinikums Worms und dem Geschäftsführer der Quehl GmbH aus Worms noch vor Ort einen Eindruck vom frisch sanierten Gebäude verschafft.

Die Quehl GmbH hatte die Anbringung der Folie vorgenommen. Der regionale Marktführer in Sachen Außenwerbung hatte viel Freude an dem Projekt: „Die Zusammenarbeit mit RENOLIT war absolut problemlos. Und die Handhabung der Fassadenfolie ist spielend leicht“, so Geschäftsführer Tim Cecil. „Umso schöner ist es, dass es bereits Folgeprojekte gibt. Ich freue mich nämlich schon auf die weitere Arbeit mit diesem Produkt“.

RENOLIT REFACESK ermöglicht es, ganze Gebäude mit Folien zu verkleiden und spart so Kosten für Sanierung und Reinigung. Die Kosten für die Aufbringung der PVC-Folie sind nur etwa halb so hoch wie Komplettsanierung der Oberfläche. Schließlich kann RENOLIT REFACESK ohne Hilfsmittel direkt am Gebäude verklebt werden. Eine spezielle Klebertechnologie verhindert dabei die Bildung von Luftblasen. Die Folie kann dabei auch problemlos um Kanten gebogen werden. Die strukturierte Oberfläche verhindert dabei störende Reflexionen und nivelliert leichte Unebenheiten im Untergrund.

Das Unternehmen

Die RENOLIT Gruppe zählt zu den international führenden Herstellern hochwertiger Kunststoff-Folien und verwandter Produkte für technische Anwendungen. Das unabhängige Familienunternehmen setzt seit über 65 Jahren Maßstäbe in Qualität und Innovation und beschäftigt heute rund 4.500 Mitarbeiter an mehr als 30 Produktionsstandorten und Vertriebsgesellschaften.

Bildunterschriften:

Das frisch sanierte Apothekengebäude des Klinikums Worms (Foto: RENOLIT).

v.l.n.r.: Andreas Otteny, Friedrich Haas, Michael Kundel, Michael Kissel, Tim Cecil, Ekkehard Wulff (Foto: RENOLIT).

Für Rückfragen der Redaktion:

Steffen Spendel
RENOLIT SE
Corporate Communications
Tel.: + 49 6241.303.1175
Fax: + 49 6241.303.18.1175
steffen.spendel@remove-this.renolit.com