Vorsicht vor Plagiaten!

In Großbritannien sind minderwertige Produktplagiate von RENOLIT EXOFOL Folien für den Außeneinsatz aufgetaucht. Die Plagiate wurden Hauseigentümern und Verarbeitern als für den Außeneinsatz geeignet verkauft und in erster Linie als Außenverschalungen und Dachverkleidungen verbaut. Dem Unternehmen liegen zwischenzeitlich umfangreiche Schadensdokumentationen seitens der Kunden vor. Sie belegen, dass die minderwertige Ware direkter Sonneneinstrahlung nicht standhält.

Schadensbild schon nach zwei Jahren

Nach Bekanntwerden der Schäden hat RENOLIT entsprechende Produktmuster gemäß DIN EN513 (nach RAL 716) im Labor getestet. Die Befunde waren ernüchternd: „In unseren Tests hat das Produkt nicht einmal 1.300 Stunden künstliche Bewitterung überstanden, was einem Zeitraum von nicht einmal zwei Jahren unter britischen Klimabedingungen entspricht“, berichtet der Leiter des Geschäftsbereichs RENOLIT EXTERIOR, Stefan Friedrich über die Testergebnisse. Die Testobjekte wiesen erhebliche Farbveränderungen und Verbrennungen auf, was auch den Beobachtungen auf Kundenseite entspricht.

Die Plagiate wurden deshalb nach Ansicht des Unternehmens falsch deklariert und sind für den Außeneinsatz nicht geeignet. Um teuren und rufschädigenden Konsequenzen vorzubeugen, empfiehlt RENOLIT allen Herstellern und Verarbeitern, sich vor Verkauf und Montage sorgfältig über die Herkunft von folienkaschierten Bauelementen zu informieren. Das ist umso entscheidender, weil sich diese Bauelemente steigender Beliebtheit erfreuen, „denn Bauherren und Hauseigentümer erkennen zunehmend ihre Vorteile und die damit verbundene Chance, das Design ihres Eigentums über Holzdekore oder Unifarben aufzuwerten“, betont Marketingleiterin Sibylle Kahl. Alle Anzeichen sprechen dafür, dass diese Beliebtheit in den nächsten Jahren noch weiter zunehmen wird.

Auf RAL-Standard achten

Als Erfinder und weltgrößter Hersteller von Folien für den Außeneinsatz trägt RENOLIT eine besondere Verantwortung. Spezielle Inhaltsstoffe in ihrer Rezeptur sowie anspruchsvolle interne und externe Testverfahren gehören zu den Standards des Unternehmens, damit die Folien über möglichst lange Zeiträume hinweg den Witterungseinflüssen widerstehen.

So werden alle RENOLIT EXOFOL Produkte nach den allgemein anerkannten Industriestandards der RAL 716 produziert und getestet, die ein Minimum von 10.000 Stunden künstlicher Bewitterung verlangt. Das entspricht einer Belastung von mehr als 10 Jahren unter britischen Klimabedingungen ohne nennenswerte Farbveränderung oder visuelle Veränderungen.

Das Unternehmen

Die RENOLIT Gruppe zählt zu den international führenden Herstellern hochwertiger Kunststoff-Folien und verwandter Produkte für technische Anwendungen. Das unabhängige Familienunternehmen setzt seit über 65 Jahren Maßstäbe in Qualität und Innovation und beschäftigt heute rund 4.500 Mitarbeiter an mehr als 30 Produktionsstandorten und Vertriebsgesellschaften.

Für Rückfragen der Redaktion:

Sibylle Kahl
RENOLIT EXTERIOR
Marketingleitung
Tel.:  +49.6241.303.1102
Fax:  +49.6241.303.18.1102
sibylle.kahl@remove-this.renolit.com