Energieeffizient mit Nachweis

Die RENOLIT SE hat es geschafft: Sämtliche deutschen Standorte sind nach ISO 50001 – dem internationalen Standard für Energiemanagement – zertifiziert. „Damit nehmen wir in unserer Branche eine Vorreiterposition ein, wenn es um den bewussten Umgang mit Energie geht“, freut sich Gregor Petry, Energiemanagementbeauftragter am Wormser Hauptsitz von RENOLIT. Für das Zertifikat hatte das international tätige Familienunternehmen Optimierungs- und Verbesserungsmaßnahmen in vielen verschiedenen Bereichen umgesetzt.

Die Experten des TÜV Süd sahen bei dem Audit Anfang Dezember nicht nur in der Produktion des Folienspezialisten ganz genau hin. Das Team überprüfte unter anderem auch die IT-Abteilung, ob etwa deren Server effizient arbeiten und den Einkauf, um zu sehen, ob die Energieeffizienz bei der Beschaffung neuer Geräte berücksichtigt wird. Eine wichtige Station war auch die Personalabteilung. Denn nur gut informierte Mitarbeiter achten bei ihrer täglichen Arbeit darauf, möglichst wenig Energie zu verbrauchen.

„Letzten Endes war der gesamte Standort Worms an den Vorbereitungen beteiligt“, blickt Gregor Petry zurück. „Das Schöne ist daran: Viele Kollegen sind dabei nicht nur fachlich über das Thema Energie, sondern auch persönlich stärker zusammengewachsen.“ Insgesamt waren fast 40 Mitarbeiter von RENOLIT an dem Projekt beteiligt.

Die konkreten Vorbereitungen auf das Zertifizierungsaudit hatten über eineinhalb Jahre in Anspruch genommen. Doch die Bemühungen der RENOLIT SE um Energieeinsparungen reichen noch weiter zurück: „Wir haben 2009 angefangen und zunächst einmal zwei Jahre lang genau analysiert, wie wir arbeiten und wo es Einsparpotenziale gibt”, blickt Sven Behrendt zurück. Als Leiter der Abteilung Corporate Engineering koordiniert er weltweit die Bemühungen von RENOLIT, die eigene Produktion moderner und leistungsfähiger zu machen. „Von Anfang an haben wir uns dabei auch konkrete Einsparziele gesetzt und Maßnahmen getroffen, um diese zu verwirklichen. Vor eineinhalb Jahren haben wir uns dann entschlossen, unsere Bemühungen nach ISO 50001 zertifizieren zu lassen”, so Behrendt weiter.

Die Ergebnisse dieser Bemühungen können sich sehen lassen: Seit 2010 konnte am Standort Worms, trotz einer deutlich gestiegenen Fertigungstiefe, der spezifische Energieverbrauch, also der Energieverbrauch pro Kilogramm produzierter Folie, um 4 Prozent und der spezifische CO2-Ausstoß um 5 Prozent gesenkt werden. Das freut nicht nur die Umwelt, sondern auch den Verkauf: „Die ISO 50001-Zertifizierung signalisiert auch unseren Kunden, dass unsere Produkte energieeffizient hergestellt werden. Dieser Aspekt wird in Zukunft eine immer größere Rolle spielen“, so Sven Behrendt.

Dieser Erfolgsweg soll in den kommenden Jahren kontinuierlich fortgeschrieben werden: Bis 2020 soll der spezifische Energieverbrauch um fast 20% und der spezifische CO2-Ausstoß um 30% gegenüber dem Jahr 2010 sinken.  „Für das gleiche Zielt müssten wir alternativ am Standort Worms mindestens 2.000 Hektar Laubwald anpflanzen“, ergänzt Gregor Petry.

Das Unternehmen
Die RENOLIT Gruppe zählt zu den international führenden Herstellern hochwertiger Kunststoff-Folien und verwandter Produkte für technische Anwendungen. Das unabhängige Familienunternehmen setzt seit über 65 Jahren Maßstäbe in Qualität und Innovation und beschäftigt heute rund 4.500 Mitarbeiter an mehr als 30 Produktionsstandorten und Vertriebsgesellschaften.

Für Rückfragen der Redaktion:

Steffen Spendel
RENOLIT SE
Corporate Communications
Tel.: + 49 6241.303.1175
Fax: + 49 6241.303.18.1175
steffen.spendel@remove-this.renolit.com