Thermoforming

RENOLIT Thermoforming

RENOLIT Thermolaminate erlauben Ihnen kostengünstig Ihre gestalterischen Ideen in hochwertiger Qualität umzusetzen. Die Handhabung ist dabei spielend leicht. Sie benötigen lediglich branchenübliches Equipment wie eine MDF-Platte, eine CNC-Fräse, eine Thermoformpresse, ein vernetzendes Klebstoffsystem und RENOLIT Thermolaminate. Die Arbeit beginnt mit der Umsetzung der Idee mit Hilfe eines gängigen Grafikbearbeitungsprogramms. Dafür wird nun ein Werkstück benötigt, idealerweise aus einem Holzwerkstoff wie MDF. Zunächst wird es in der Thermoformanlage platziert und die thermoplastische 3D-Folie darüber gelegt. Die Folien sind auf der Rückseite mit einem Haftvermittler versehen, sodass eine sichere Verklebung mit Hilfe eines vernetzenden Klebesystems garantiert werden kann. Die Folien umschließen das Trägermaterial in nur einem Arbeitsgang vollständig. Dieser eine Arbeitsschritt ist ausreichend, um feinste Strukturen wie gewünscht nachzubilden. Während des Thermoforming-Prozesses wird das Thermolaminat zunächst durch ein künstliches Vakuum an eine Heizplatte gezogen und erwärmt. Nachdem die Folie verformbar geworden ist, wird sie durch das Zusammenspiel von Wärme, Vakuum und Luftdruck an das Trägermaterial gepresst und gewährleistet so eine optimale Nachbildung der Oberfläche. Die Qualität der RENOLIT Thermolaminate zeigt sich nicht nur in der problemlosen Umsetzung der Arbeitsschritte und den hochwertigen Ergebnissen nach der Verarbeitung, sondern auch in Eigenschaften wie guter mechanischer Resistenz, Lichtbeständigkeit, Fleckenunempfindlichkeit und Reinigungsfähigkeit. Damit sind die Folien bestens geeignet für den Einsatz im Hausbau, der Innenarchitektur sowie der Küchen- und Möbelindustrie.

Thermoforming Beispiele