superKOLMEMEN, Helsinki Design Week – Plastique Fantastique

Seit 2005 findet jährlich die „Helsinki Design Week“ statt. Sie hat sich mittlerweile zum größten Design-Festival Skandinaviens entwickelt. Jedes Jahr im September versammeln sich in der finnischen Hauptstadt Persönlichkeiten aus Design, Architektur und urbaner Kultur um neue Facetten und Trends aus der Welt des Designs zu entdecken und kennenzulernen. Das Festival hat sich zum Ziel gesetzt, zusammen mit seinen Partnern Design international zu promoten und bietet allen Interessierten den passenden Rahmen, um die Stadt und die Stadtentwicklung durch Design mitzugestalten. Rund 250 verschiedene Events, Ausstellungen und Aktionen richten sich an professionelles sowie an das allgemeine Publikum. Von Museen bis zu Markthallen, von „geheimen“ Läden bis zu öffentlichen Plätzen wird dabei die ganze Stadt als Location genutzt.

2016 nahm das junge Berliner Büro Plastique Fantastique an dem Festival mit einer temporären, urbanen Intervention teil: superKOLMEMEN. Vom 05. bis zum 11. September poppte ein runder, gänzlich aus Folie errichteter Pavillon auf dem Platz „Kolmen sepän aukio“ (zu Deutsch: Drei-Schmiede-Platz) auf. Wie ein asymmetrischer Donut wickelte sich der Pavillon um die ikonische Statue der drei Schmiede, die dem Platz den Namen gab. Wo sonst der Verkehr durchfließt und die Passanten im Alltag durchlaufen, wurde mit dem Pavillon ein Raum geschaffen, der zum Verweilen und zum Kommunizieren einlud. Die transparente Folie, die den Raum begrenzte, ließ dabei die Blicke ungehindert durch, sodass alles, was im Innenraum stattfand, gleichzeitig Teil des öffentlichen Raums war. Konzerte, Tanzveranstaltungen und Diskussionsrunden belebten für eine Woche den Pavillon und veränderten so die Atmosphäre des Platzes.

superKOLMEMEN