People’s Canopy, People’s Architecture Office

Für das internationale Team des People’s Architecture Office, eines jungen Start-Ups aus Beijing, ist ihr Büroname Programm. Sie folgen ihrer Überzeugung, dass Architektur und Design den Massen dienen sollten. Ihren Arbeiten liegen keine persönlichen Meinungen oder emotionale Reaktionen zu Grunde, sondern rationalen Diskussionen und eine pragmatische Analyse der möglichen Lösungen. Es ist eine neue Generation von Architekten, Stadtplanern, Designern und Ingenieuren, die weltweit zu Hause sind und sich von form-besessener Fantasie-Architektur bewusst abwenden. Sie interessieren sich vielmehr für eine Zukunft, die sich aus der intensiven, hautnahen Auseinandersetzung mit der heutigen Realität ergibt. Die Konzepte müssen kulturell zugänglich sein und auf soziale und wirtschaftliche Strömungen eingehen. Der knapper werdende Stadtraum und seine Nutzung sind dabei ein zentrales Element.

Mit der „People’s Canopy“ entwickelten die Architekten von People’s Architecture Office eine mobile Überdachung, die es ermöglicht, zerklüftete Stadträume zu verbinden und einen Rahmen für Veranstaltungen schnell und kostengünstig zu schaffen. Es ist Architektur für Events und Architektur als Event. Aus der alten, südchinesischen Tradition des mobilen Street-Food-Standes heraus entwickelt, besteht die mobile, zwei Geschosse hohe Überdachung aus einzelnen, bogenförmigen Rahmenelementen, an deren Enden jeweils ein Einrad angebracht ist. Die mit einer PVC-Membran bespannten, serienmäßig hintereinander angeordneten Bögen können akkordeonartig auseinander- oder zusammengefahren werden. Bis zu zehn Bögen bilden ein Dach. Zusammenklappt hat die „People’s Canopy“ die Maße eines Doppeldeckers, so dass sie gut durch die Stadt gefahren werden kann. Geöffnet überspannt die Überdachung einen Raum von 10 x 12 Metern und verwandelt ganze Straßenzüge in Eventlocations.

Erstmalig wurde die mobile Überdachung 2015 für die Stadt Preston, UK und für „In Certain Places“, ein Kunst-Programm mit Schwerpunkt „Urbane Interventionen“, in Auftrag gegeben. Später wurde sie auf der Bi-City Biennale für Stadtplanung und Architektur in Hong Kong sowie auf dem YOUtopia Festival in Leuven, Belgien gezeigt. Seither wird sie sowohl in Preston als auch in Leuven immer wieder für Festivals und größere Straßenfeste genutzt.

People’s Canopy