Beach Hut von Spark

Kunststoffe sind aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Als Verpackung, Werkstoff für Gebrauchsgegenstände wie Autos, Fernseher, Computer und Handys sowie in vielen weiteren Verwendungen begegnen wir dem anorganischen Material täglich. Aus umwelttechnischer Sicht ist das nicht immer unproblematisch – aber wiederum auch nicht zwangsläufig problematisch. Viele Kunststoffe sind langlebig und müssen weniger häufig erneuert werden als organische Materialien wie Holz. Des Weiteren lassen sich Kunststoffe recyceln, um sie auf gleicher Ebene erneut zu verwenden oder einem neuen Zweck zuzuführen. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass die Kunststoffe gesammelt und nicht achtlos weggeschmissen werden. Gerade Kunststoffe, die nur sehr langsam verrotten, können bei falscher Handhabung des Konsumenten die Umwelt erheblich verschmutzen. Architekten des Londoner Büros „Spark“ haben sich jetzt in kreativer Weise mit dem Problem der Verschmutzung der Ozeane durch Plastik auseinandergesetzt. Mitarbeiter der Dependance von Spark in Singapur wollen mit dem „Beach Hut“ genannten Entwurf in zweierlei Hinsicht das Bewusstsein der Menschen für ihre maritime Umwelt stärken. Zum einen sollen die Hütten den Strand verschönern und helfen das Meer im wahrsten Sinne des Wortes aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Die auf Stelzen gebauten Hütten dienen gleichzeitig als Unterschlupf bei Regen oder als günstige Übernachtungsmöglichkeit. Zum anderen wird beim Bau der Beach Huts recycelter Plastik verwendet, welcher vorher die Ozeane verschmutzte. Nachdem der Müll aus dem Meer gefischt und nach Farben sortiert wurde, wird er zu Granulat verarbeitet. Aus diesem Granulat können anschließend neue Produkte hergestellt werden. Für die „Beach Hut“ am Strand von Singapur sollen zum Beispiel Dachschindeln aus Kunststoff Verwendung finden, die sich in der Form und Nutzung an der lokalen Bautradition orientieren. Somit gelingt es dem Büro Sparks, Tradition und Moderne in Einklang zu bringen. Auch zeigen sie, dass Kunststoffe nicht zwangsläufig die Umwelt verschmutzen müssen, sondern sich bei richtiger Anwendung nahtlos in die natürliche Umwelt des Menschen einfügen können.

Beach Hut