Atelier Marko Brajovic – Virada Digital

Anlässlich des Virada Digital Events 2012 in Paraty, Brasilien entwickelte das Atelier Marko Brajovic unter den Namen “Hub Estrela 400” und “Hub Tortuga 80” zwei aufblasbare architektonische Module, die als interaktive Räume dienten.

Die Idee hinter den Modulen für das Virada Digital Event sollte ein umfassendes Erlebnis für den Besucher darstellen, der aktiv an der Kreation und Wiederherstellung der Räume durch Bearbeitung der Beleuchtungssysteme und audiovisuellen Installationen beteiligt ist. 

Hierfür entwarf das Atelier in Zusammenarbeit mit den für Aufbau und Szenografie verantwortlichen Büros Big Format und Clic eine 80m²- und ein 400m²-große aufblasbare Tragstrukturen, die aus einer Polymermembran mit integrierten RGB LED Beleuchtungssystemen bestanden. Verkleidet wurde das Gerüst der beiden Module mit einer Mischung aus Struktur- und transluzenter Membran, die sich durch Aerodynamik und Flexibilität auszeichnete. Diese aus verschiedenen Polymeren bestehende Verkleidung glich mit ihrer Wellenform sowohl Windböen als auch Starkregen aus und regulierte gleichzeitig die natürliche Sonneneinstrahlung. Von Innen diente sie als Projektionsfläche für Informationsmedien und Beleuchtung. Ausgestattet mit Bodenplattformen von Feeling bildeten „Estrela“ und „Tortuga “ einen multisensorisch erfassbaren, erzählenden Raum, der als Schnittstelle zwischen Architektur und Erweiterung von Virtualität verstanden werden will. 

Virada Digital