Die LightGor Bienenbeute – Raum für fleißige Bienen

Leichte und gleichzeitig stabile Materialien sind gefragt. Auch in unseren Wohnungen: Möbel sind leichter auf- und abzubauen, Umzüge sind leichter zu bewältigen, ganze Grundrisse lassen sich durch leichte Trockenbauwände individuellen Anforderungen schnell anpassen.

Mit RENOLIT GORCELL bietet RENOLIT einen ganz besonders leichten Plattenwerkstoff. Die wenige Millimeter starke Sandwich-Konstruktion sorgt durch eine Wabenstruktur im Inneren für eine ungewöhnlich hohe Festigkeit bei sehr geringem Gewicht. Vor allem in Bereichen, in denen das Material großen mechanischen Belastungen ausgesetzt wird - wie zum Beispiel im Außenbereich - kommen seine Qualitäten besonders gut zur Geltung. Für die äußere Beschichtung gibt es verschiedene Möglichkeiten: sie kann kratzfest, witterungsbeständig oder auch mit einer sogenannten „soft touch“-Oberfläche ausgeführt werden.

Bezüglich der Anwendungsmöglichkeiten sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Die Firma Ru-Ka aus Tschechien verwendete RENOLIT GORCELL-Platten – vielleicht durch die Wabenstruktur des Werkstoffs inspiriert – für den Bau einer innovativen Bienenbeute. Sie ist sehr leicht, besonders einfach zu pflegen und wasserdicht. Bienenbeuten bestehen aus oben und unten offenen Holz- oder Kunststoffkisten, sogenannte Zargen, in die von oben die Rähmchen mit den Bienenwaben eingehängt werden. Mehrere Zargen werden übereinander gesetzt, unten schließen sie mit einem Boden ab, oben mit einem Deckel. Pro Bienenvolk werden in der Regel maximal vier bis fünf Zargen verwendet. Bei der Ru-Ka-Bienenbeute bestehen die 2 cm starken Zargen und Deckel aus RENOLIT GORCELL. Um die Belüftung sicherstellen, ist das durch eine Polyurethanplatte isolierte Dach mit Luftlöchern versehen. Eine zu Reinigungszwecken abnehmbare Blechabdeckung schließt die Bienenbeute nach oben ab.

Die Bienenbeute