Einladende Atmosphäre

Im beschaulichen Städtchen Kemnath in der bayrischen Oberpfalz realisierte das Planungsbüro atelier2010 für die Steuerberatungsgesellschaft C.P.A. Dr. Mehnert, Weinrich & Eschenbacher einen besonderen Umbau. Aus dem ehemaligen Wohnhaus des Firmengründers entstand nach umfassenden Renovierungsarbeiten ein modernes Bürogebäude, das vor allem durch seine hellen, klaren Innenräume, die moderne Formensprache und ein besonderes Möbelelement überzeugt.

Am Beginn der Planungen stand auf Seiten der Bauherren der Wunsch nach einer Arbeitsumgebung, die allen funktionalen Aspekten entsprechen sollte, die heute an ein modernes Bürogebäude gestellt werden. Neben hellen und klar strukturierten Arbeitsbereichen sollte auf die Gestaltung der repräsentativen Zonen besonderen Wert gelegt werden. Auf Basis dieser Anforderungen entwickelten die Architekten von atelier2010 ein Konzept, das vorsah, die bereits vorhandenen Büros neu zu strukturieren und zusätzlich eine einladende Entree-Situation zu schaffen. Heute sorgen im Inneren sich kontrastierende Materialien für Spannung und Lebendigkeit: Weiße Wände und raumhohe Glaselemente treffen auf einen rustikal wirkenden Fußboden und verbinden die warme Natürlichkeit dieses westbayrischen Landstrichs mit modernem Bürodesign. Das funktionale Herzstück der Bürogemeinschaft bildet ein zentrales Möbel, das nicht nur Garderobe und Aktenschrank zugleich ist, sondern auch Platz für ein besonderes Gestaltungselement bietet. Auf der dem Wartebereich der Mandanten zugewandten Seite des Möbels findet sich ein Zitat, das sich als dreidimensionales Relief auf der Möbelwand abzeichnet und freies Denken –  selbst auf einem so stark reglementierten Gebiet wie dem Steuerrecht – proklamiert.

Gleichzeitig steht das grafische Element des Baums für die Bodenständigkeit des Unternehmens und die Nähe zum Mandanten. RENOLIT-Thermolaminate boten die Möglichkeit, die nötige Robustheit eines hoch frequentierten Gebrauchsmöbels – Garderobe und Aktenschrank – mit dem Wunsch nach einem eigenständigen Design zu verbinden. Wand und Stauraum gehen fließend ineinander über. So entstand maximale Schrankfläche, ohne die Klarheit des Raumeindrucks zu unterbrechen. Grafik, Schrift, Dekor und Licht – atelier2010 hat mit dieser außergewöhnlichen Umsetzung ein Beispiel für die Möglichkeiten der RENOLIT Materialien aufgezeigt.