Das PVC Haus

 Niedrigenergiehäusern haftet oft der Makel an, sie seien teuer in der Errichtung – nicht immer zu Recht. Brut Architectes beweisen das Gegenteil, indem sie mit einfachen Mitteln ein kostengünstiges und kostensparendes Wohnhaus für eine vierköpfige Familie entwarfen. Zunächst schufen sie auf einem rechteckigen Grundriss eine umlaufende Fassade in offener Holzrahmenbauweise. Das gesamte Gebäude verkleideten sie anschließend komplett mit transparenten Wellplatten, aus biaxial gerecktem PVC. Etwa 615 Quadratmeter der RENOLIT ONDEX HR Platten (Profil 76/18) kamen zum Einsatz. Sie sind leicht, lichtdurchlässig und zudem witterungsbeständig. Das Innere gliedert sich in zwei Teile: einen beheizten Wohnraum und einen ungeheizten Innenraum, der ähnlich einem Wintergarten funktioniert. Schon von außen ist dieser große, lichtdurchflutete Innenraum zu erkennen, der fast die Hälfte des Gesamtvolumens einnimmt und vom Boden bis zum First offen ist. Lichtdurchflutet und luftig ist der Raumeindruck hier, wohingegen sich der bewohnte Teil hinter einer mit Strohballen gedämmten Wand verbirgt und stattdessen durch einige großzügige Fenster Ausblicke erlaubt. Das Zusammenspiel von Wellplatten und sichtbarer Unterkonstruktion ergibt ein strenges, rhythmisches Fassadenbild, das die Simplizität und Eleganz des Entwurfs noch unterstreicht. Zu diesem Gesamtbild tragen auch die wenigen, unbehandelten Materialien bei, die hierfür von den Architekten verwendet wurden.

Lichtdurchflutet