Falls Sie diesen Newsletter nicht korrekt angezeigt bekommen, klicken Sie bitte hier


Colour Road – neue Wege in der Architektur

Neue Anforderungen an unsere Räume verlangen entweder nach neuen Baustoffen oder nach neuen Anwendungsarten altbekannter Materialien. RENOLIT, international führender Folienhersteller, arbeitet seit Jahren eng mit Architekten zusammen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.  Caramel, burkhalter sumi architekten, Allmann Sattler Wappner, klm Architekten, Reuter Schoger Architekten Innenarchitekten, Grimbacher Nogales Architekten – um nur ein paar zu nennen – sind bisher an dem Dialog beteiligt gewesen und haben ihren Input und Kreativität in den Diskurs eingebracht. Eindrücke, Ergebnisse und Projekte, die sich aus dieser Zusammenarbeit ergeben, werden ab jetzt wöchentlich auf der „Colour Road“ Architekten Website  von RENOLIT gepostet. Lassen Sie sich überraschen.


Die Folienkunst von Dagmar Frick-Islitzer

Erst vor einiger Zeit hat die Künstlerin Dagmar Frick-Islitzer die Folie als Leinwand für Ihre Kunst entdeckt. Nun ist sie mit dieser Technik auf der 1. Triennale Liechtenstein vertreten. Frick-Islitzer, die in Liechtenstein lebt, holt sich Inspiration und künstlerische Impulse gerne aus dem fernen Berlin. Ihre Ideen malt, druckt und collagiert sie auf Papier und Kunststofffolie. Im Rahmen der Triennale behandelt ihre Ausstellung Themen wie Glaube, Überlieferung, kritisches Denken, Sehnsucht und Sinn. Dabei beziehen sich die Werke teils spielerisch, teils sublim aufeinander und stehen in einem manchmal konfrontativem Dialog. Eine besondere Rolle spielt dabei der PVC-Kunststoff, den Frick-Islitzer von Renolit SE bezieht und der es ihr erst ermöglicht, ihre künstlerische Idee zu realisieren.

Lesen Sie mehr ...

Stilsicher und elegant: Vasen aus PVC

Mit den „Easy Pots“ legt das italienischer Architektur- und Designbüro ZP Studio ein weiteres schlicht anmutendes, elegantes Produkt aus PVC vor. Inspiriert vom ästhetischen Potential eines aus Vinyl gefertigten Bodenbelags, entwickelte das in Florenz ansässige Büro die „Easy Pots“ benannten Blumentöpfe. Das sehr weiche Material ist in einer schier unendlichen Anzahl an Farben verfügbar und lässt sich leicht in Form bringen. Aus einem einzelnen Quadrat gefaltet und mit einem Druckknopf versehen, wird aus einem Stück PVC so schnell eine stilvolle Vase. Die Easy Pots kommen in zwei Größen und sind so zugeschnitten, dass sie wahlweise über eine 1,5l PET-Flasche oder eine 0,5l PET-Flasche gewickelt werden können. Die Vasen sind somit doppelt umweltfreundlich. Zum einen können sie aus recyceltem Materialien hergestellt werden und sind selbst zu 100% recyclebar, zum andern motivieren sie einen dazu, gebrauchte PET-Flaschen nicht einfach zu entsorgen, sondern sinnvoll wiederzuverwenden.

Lesen Sie mehr ...

Plastique Fantastique - The Strawberry Ice Cream Cone

Das in Berlin ansässige Büro Plastique Fantastique rund um seinen Gründer Marco Canevacci interpretiert mit seinen Installationen den öffentlichen Raum neu. Sie wirken als Katalysatoren zwischen architektonischen Strukturen und der Nutzung durch die Bewohner -  stets mit dem Ziel, die Kommunikation und die Interaktionen zu intensivieren. Die bauliche Substanz wird auf ein Minimum reduziert. Raumbegrenzungen bestehen zum Beispiel aus hauchdünnen, in der Regel transparenten Folien, die den Raum optisch offen für Kommunikation nach außen lassen. Frei von Materialität, Oberflächenstrukturen oder den Blick lenkende Formen, schaffen die meist organisch anmutenden, temporären Strukturen einen Raum im Raum, der sich aber nicht abgrenzt, sondern die Aktivitäten und die Kommunikation, die normalerweise im urbanen Raum stattfinden, verstärkt präsentiert.

Lesen Sie mehr ...


Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten klicken Sie bitte hier.


 
 
www.architectsmind.de architecture.www.renolit.com