Falls Sie diesen Newsletter nicht korrekt angezeigt bekommen, klicken Sie bitte hier


Colour Road – neue Wege in der Architektur

Neue Anforderungen an unsere Räume verlangen entweder nach neuen Baustoffen oder nach neuen Anwendungsarten altbekannter Materialien. RENOLIT, international führender Folienhersteller, arbeitet seit Jahren eng mit Architekten zusammen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.  Caramel, burkhalter sumi architekten, Allmann Sattler Wappner, klm Architekten, Reuter Schoger Architekten Innenarchitekten, Grimbacher Nogales Architekten – um nur ein paar zu nennen – sind bisher an dem Dialog beteiligt gewesen und haben ihren Input und Kreativität in den Diskurs eingebracht. Eindrücke, Ergebnisse und Projekte, die sich aus dieser Zusammenarbeit ergeben, werden ab jetzt wöchentlich auf der „Colour Road“ Architekten Website  von RENOLIT gepostet. Lassen Sie sich überraschen.


The Art of ReCreation – Pavillon und pneumatische Installation

Im Tiefhof des sogenannten 21er-Hauses, dem Museum für zeitgenössische Kunst in Wien, wird bis zum 28. September eine Ausstellung zu innovativen Freizeitarchitekturprojekten aus Österreich und Schweden gezeigt.
Ein Pavillon und begleitende pneumatische Ausstellungsdisplays entstanden als Studentenprojekte in Entwerfen-Kursen, die von Kristina Schinegger und Stefan Rutzinger von soma architecture sowie Christoph Müller betreut wurden.

Der Pavillon besteht aus dünnen Aluminium-Rohren. Sie ergeben eine ineinander verschlungene Struktur, ohne zusätzliche Verbindungsmittel, die von dem Vorbild Filz inspiriert ist. Im Kontrast zu dieser tragfähigen, komplexen Struktur stehen 25 transparente Luftkissen aus PVC.

 

Lesen Sie mehr ...

 

Fassadenfolie – building wrapping mit RENOLIT REFACE SK

Wer sein Auto verschönern will greift seit ein paar Jahren zur Kunststofffolie – „car wrapping“ nennt sich die Methode, dem Auto ganz ohne Lack einen neuen Look zu geben und gleichzeitig den Lack zu schonen.
Was bei einem Auto funktioniert, müsste auch auf einen größeren Maßstab übertragbar sein. Die Produktneuheit RENOLIT REFACESK schafft genau das: „building wrapping“. Alte und verwitterte Fassadenelemente können im Handumdrehen mit der Folie bezogen werden. Das verhilft dem Gebäude nicht nur zu einem frischen, neuen Aussehen, sondern schützt auch in kommenden Jahren die Fassade vor Verwitterung.

 

Lesen Sie mehr …

 

Bouncing Bridge – Atelier Zündel Cristea, Paris

Brücken kann eine Stadt am Wasser eigentlich nicht genug haben. Sie sind nicht nur dafür da, von A nach B zu gelangen, sie sind auch Treff- und Aussichtspunkt und maßgeblicher Bestandteil des Stadtbildes. In Paris gibt es 37 Brücken, die über die Seine führen. Ein Wettbewerb sollte Ideen sammeln für eine weitere Möglichkeit, die Seine zu überqueren. Eine spektakuläre Idee lieferte das Pariser Büro ACZ, Atelier Zündel Cristea. Sie erdachten eine Reihe von drei gigantischen Trampolins. Diese bestehen jeweils aus einem aufblasbaren Ring aus PVC mit einem Durchmesser von fast 1,70 Metern. Jeder von ihnen ist mit 3.700 Kubikmetern Luft gefüllt und jeweils an zwei gegenüberliegenden Seiten aufgebogen, sodass sich ein Torbogen ergibt. Als Ganzes hat er einen Durchmesser von etwa 30 Metern.

 

Lesen Sie mehr ...

 


Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten klicken Sie bitte hier.


 
 
www.architectsmind.de architecture.www.renolit.com