Falls Sie diesen Newsletter nicht korrekt angezeigt bekommen, klicken Sie bitte hier


Colour Road – neue Wege in der Architektur

Neue Anforderungen an unsere Räume verlangen entweder nach neuen Baustoffen oder nach neuen Anwendungsarten altbekannter Materialien. RENOLIT, international führender Folienhersteller, arbeitet seit Jahren eng mit Architekten zusammen, um diesen Anforderungen gerecht zu werden.  Caramel, burkhalter sumi architekten, Allmann Sattler Wappner, klm Architekten, Reuter Schoger Architekten Innenarchitekten, Grimbacher Nogales Architekten – um nur ein paar zu nennen – sind bisher an dem Dialog beteiligt gewesen und haben ihren Input und Kreativität in den Diskurs eingebracht. Eindrücke, Ergebnisse und Projekte, die sich aus dieser Zusammenarbeit ergeben, werden ab jetzt wöchentlich auf der „Colour Road“ Architekten Website  von RENOLIT gepostet. Lassen Sie sich überraschen.


Renolit Reface - Trend Werbesysteme

Im schwäbischen Vaihingen/Enz sitzt die Firma TREND Werbesysteme. Seit über 20 Jahren entwickelt und baut das Unternehmen hochwertige Werbesysteme für die Werbetechnik- und Lichtwerbebranche, unter anderem Außenwerbesysteme, die hauptsächlich an Fassaden montiert werden. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Design, Funktionalität sowie auf einer einfachen Handhabung der Produkte. Als die Fassade des eigenen Firmengebäudes renoviert und damit das Erscheinungsbild den gestalterischen Ansprüchen angepasst werden musste, sollte dies ohne größere Umbauarbeiten erfolgen.

Bei der Suche nach einer passenden Lösung ist TREND bei RENOLIT fündig geworden. Die Wahl fiel auf RENOLIT REFACE, eine Hochleistungsfolie für die Fassadengestaltung.

Lesen Sie mehr ...

"Das Haus - Interiors on Stage" von Sebastian Herkner

„Das Haus – Interiors on Stage“ ist die Simulation eines Wohnhauses auf der internationalen Einrichtungsmesse imm cologne. Jedes Jahr wird ein renommierter Designer von den Veranstaltern berufen, den Entwurf eines zukunftsorientierten Hauses einzureichen. Authentisch soll er sein, aber auch praktikabel. Zur Messe wird er dann inmitten der Pure Editions-Halle 2.2 in die Realität umgesetzt. In diesem Jahr war mit Sebastian Herkner ein Shootingstar des Produktdesigns eingeladen.

Ganz im Gegensatz zu den etablierten Wohnkonventionen schuf er ein kreisrundes Haus, das dem Betrachter ungewohnt tiefe Einblicke in das Innenleben gestattet. Statt fester Wände setzt Herkner auf flexible Stoffe – unter anderem aus PVC – um eine zumindest angedeutete Raumaufteilung zu erhalten. Damit möchte Herkner seine spezielle Idee von Offenheit transportieren. So sollen sich die Besucher auf diese unkonventionelle Bauart einlassen, sie betreten, betrachten und befühlen. Und über sie diskutieren. „Die Transparenz von ‚Das Haus‘ ist ein Ausdruck für die Notwendigkeit, sich Veränderungen mit mehr Offenheit zu stellen“,...

Lesen Sie mehr ...

Take my Hand - Yael Reisner

Die Installation „Take my Hand“ ist der Beitrag der Architektin Yael Reisner in Gedenken an den Verlust der katalonischen Unabhängigkeit im Jahr 1714. Zusammen mit anderen Architekten bekam Yael Reisner zum 300. Jahrestag dieses Ereignisses die Möglichkeit, im Rahmen der Veranstaltung BCN Re.set verschiedene Plätze in Barcelona zu bespielen. Für die Gestaltung der Beiträge konnten die Teilnehmer mit örtlichen Hochschulen zusammenarbeiten. Dabei waren sechs Themenschwerpunkte vorgegeben: Identität, Freiheit, Europa, Vielfalt, Demokratie und Erinnerung. Yael Reisner entschied sich dafür, den Schwerpunkt Demokratie mit Hilfe des universellen Symbols für Menschenrechte in Form einer überdimensionalen Plastik aus PVC umzusetzen.

Lesen Sie mehr ...

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten klicken Sie bitte hier.


 
 
www.architectsmind.de architecture.www.renolit.com